VfH-Schwenningen 87 e.V.

 


Alle Jugendliche sowie Erwachsene die Handball interessiert sind, finden bei uns eine sportliche Heimat. Wendet euch an unsere Trainer 


Vielen Dank an den HSV Donaueschingen für den Bericht



Spektakulärer letzter Heimspieltag 

Am gestrigen Samstag fand der letzte Heimspieltag der Saison 2017/2018 statt. 

Um 16:45 traf unsere 2. Herrenmannschaft auf die Reserve der HSG Neckartal. 
Im letzten Saisonspiel für die 2. Mannschaft konnte nach einer guten zweiten Halbzeit ein verdienter 33:26 Sieg gefeiert werden. Die Saison endet somit auf Platz 7 von 8. 

Tore: Helbig 5, Kariegus 1, Grießbaum 4, P. Wolter 8, Doser 7/3, Schumpp 2, Sander 1, S. Wolter 4 & Kuresch 1. 

Um 18:25 kam es zum Aufeinandertreffen unserer Damen mit der 2. Damenmannschaft aus dem Neckartal. Diese konnten mit einem hochverdienten Sieg eine sehr gute Saison krönen und beenden die Runde auf Platz 3. 
Endstand: 26:15

Tore: Held 1, Doser 1, Kopp 2, Dummann 1, Link 2, Hafen 2, Hummel 13/7, Schulz 2, Dietrich 2

Zum Abschluss des Spieltages trafen dann noch die beiden ersten Herrenmannschaften aus Schwenningen und dem Neckartal aufeinander. 
Der Vfh konnte leider wieder nur mit 2 Auswechselspielern antreten. Dennoch fand man nach ein paar Startschwierigkeiten gut in die Partie. In der 16. Minute führte man erstmal nach dem 1:0 wieder mit 8:7. 
Halbzeitstand 17:16. 
Die zweite Halbzeit war an Dramatik dann kaum zu überbieten. Der Vorsprung konnte mehrmals auf drei Tore ausgebaut werden, leider verpasste es die Mannschaft das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Die HSG nutze die vergebenen Chancen und schaffte immer wieder den Ausgleich. In den letzten 10 Minuten überschlugen sich dann die Ereignisse. Beim Stand von 28:26 erhielt Dennis Eschle in der 53. Minute 2+2 Minuten und die rote Karte (3x2 Minuten). In den kommenden Minuten konnte man sogar in Unterzahl noch auf 29:26 stellen (57.). Die HSG nutze jedoch die Überzahl und konnte bei Minute 59:28 erstmals wieder ausgleichen (29:29). Kurz darauf sah Benjamin Früh seine dritte Zweiminutenstrafe und musste die letzten Sekunden vom Spielfeldrand beobachten. Im letzen Angriff des Spiels schaffte sie HSG dann das 29:30 (59:57) und sicherte sich somit die für nicht mehr möglich gehaltenen 2 Punkte. 

Tore: Böck 5, Häsler 5/2, Eschle 3, Wessel 2, Früh 13/1, P. Wolter 1.








 









 

 

29.01.2018

Rabenschwarzer Tag für Vfh-Akteure


 Am gestrigen Sonntag waren sowohl die männliche B-Jugend, als auch die Damen und die Herren 1 im Einsatz.

 Die männliche B-Jugend trat um 13 Uhr bei der HSG Hossingen/Meßstetten an. Beim Tabellenfünften rechnete sich die JSG Donau/Neckar durchaus ein paar Chancen aus. Nach der 0:1 Führung durch Jörn Salzwedel, gelang den Gästen erst in der 7. Minute der nächste Treffer. Zur Halbzeit stand es 15:7. Die Jungs vergaben sich durch viele technische Fehler und eine schlechte Chancenverwertung eine bessere Ausgangslage für die zweite Halbzeit. Auch diese ging klar an die Gastgeber der HSG. Die an diesem Tag einfach eine Klasse besser waren. Endstand: 33:15.

Für die JSG spielten: Jonas Meyer, Fabian Fronius, Erwin Haas, Hendrik Albicker (6/1), Siyar Kartal (2), Andrija Savnik, Florian Höfler (2), Jörn Salzwedel (2), Marius Heberle (1), Mikail Bernd (2). 

Die Vfh-Damen trafen um 15:15 Uhr in Donaueschingen auf den Tabellenführer, die HSG Baar 3. Leider erwischten die Mädels unter Trainer Mike Gärtner einen katastrophalen Start und lagen nach 13 Minuten bereits mit 0:7 zurück. Bis zur Halbzeit konnte sich der Tabellenführer noch auf 6:16 absetzen. Gegen die schnellen Gegenstöße der HSG Spielerinnen hatten die Vfh Damen an diesem Tag leider nichts entgegenzusetzen. Die 2. Halbzeit war dann deutlich besser und konnte bis zum Schluss ausgeglichen gestaltet werden, so ging die zweite Hälfte nur mit 6:7 an die Gäste. Endstand: 12:23. 

Für den Vfh spielten: Tamara Held, Sandra Baur (1/1), Sara Flaig, Vanessa Kopp, Vanessa Rudolph, Sonja Hafen (4), Julia Dietrich, Ramona Hummel (3/2), Larissa Baur, Julia Schulz (3), Selina Dummann, Petra Link (1), Katharina Hezel.

 Um 17 Uhr kam es dann zu der Partie der Herren 1 gegen die HSG Albstadt 2. Ein Sieg war für die Herren eigentlich Pflicht, wenn man den Anschluss nicht verlieren möchte. Gegen die HSG Albstadt hatte man zudem noch etwas gut zu machen. So starteten die Vfh Akteure in der Donaueschingen Baar-Sporthalle auch in die Partie. Nach drei Minuten führte der Vfh mit 3:0. Die HSG konnte diese Lücke jedoch wieder schließen und so entwickelte sich bis zur Halbzeit ein enges Spiel, in dem es der Vfh durch zu viele vergebene klare Torchancen und Nachlässigkeiten in der Abwehr verpasste, mit einer Führung in die Pause zu gehen. Halbzeitstand: 13:15. In Halbzeit 2 war dann komplett der Wurm drin. Vorne vergab man weiter teilweise 100%ige Chancen und 7-Meter und hinten bekam man teilweise unglückliche Gegentore. Es schien als sollte es an diesem Tag einfach nicht sein. Die Gäste aus Albstadt konnten den 2-Tore-Vorsprung kontinuierlich halten und gegen Ende der Partie sogar noch bis auf sechs Tore ausbauen. Am Ende unterliegen unsere Herren der HSG Albstadt 2 mit 30:36 und stecken immer tiefer im Tabellenkeller fest.


 Für den Vfh spielten: Tom Althaus, Christian Antonaru, Fabian Böck (2), Heiko Häsler (1), Marcel Griesbaum (2), Sebastian Wolter (3), Florin Gheorghe Cuciula (10/1), Dean Wessel (1), Benjamin Früh (8/1), Markus Kuresch (1) und Robert Zoll (2).

 

Vielen Dank an den HSV Donaueschingen für die Spielberichte!!!!!!!

 

 


 

 

 


Ab sofort gibt es die neue Rubrik Termine, da finden Sie aktuelle Termine rund um unseren Verein. 

 

 

Endlich in der Bezirksliga angekommen 29. Oktober

VfH gegen HSG Fridingen/Mühlheim 2 gab es ein 36 : 25

                   Heute sollte es unbedingt den ersten Sieg geben.                    Bereits nach 10 Minuten stand es 6:3. Zur Halbzeit war es dann ein sicheres 17 : 10. Den Sieg vor Augen wollte man sich nicht mehr nehmen lassen. So hielt man das Tempo hoch um auch für das Torverhältnis was zu tun. Deutlich verbessert zeigte die Mannschaft. Lediglich das Spiel über die Außen, sollte noch verbessert werden.

Es spielten Thomas Althaus, Cristian Antonaru, Robert Zoll 4, Benjamin Früh 14/3, Sebastian Wolter 1, Florin Cuciula 9/2, Markus Kuresch 1, Heiko Häsler 1, Manuel Auer, Fabian Böck 3, Fabian Auer 3

 


 


 

 

Florin Cucilua, Matze Stutz, Tom Althaus, Cristi Antonaru, Manu Auer, Fabian Auer, Robert  Zoll, Mitte     Fabi Böck, Markus Kuresch, Benny Früh, Marcel Griesbaum, Dominique Lang             Vorne : Seba Wolter, Dennis Eschle, Dean Wessel, Denis Schumpp, Adam Kocsis.                         Auf dem Bild fehlen : Pascal Wolter und Dominik Krieg. Alle waren am Aufstieg beteiligt.                

Die nächtliche Aufstiegszigarre: Eschi, Tom, Matze, Adam, Dean, Förb, Benny, Oma, Manu, Fabi

 


 


 

 

47382