Verein für Handballsport Schwenningen 87 e.V.

 

Was gibt es Neues beim VfH Schwenningen?


HERREN 1 mit Pflichtsieg gegen HSG Fridingen-Mühlheim

Am gestrigen Samstag gastierte die Verbandsligareserve der HSG Fridingen-Mühlheim in Schwenningen.
Trainer Hertz-Eichenrode und Cuciula mussten auf Julian Bußhardt, Sven Walter und Patrick Unterholzner verzichten.
Von Beginn an gestaltete sich ein unerwartet enges Spiel. Die Gastgeber erzielten durch viel Bewegung im Angriff und ihre abschlussstarken Außenspieler ein ums andere mal sehenswerte Tore. Die Führung wechselte in der ersten Halbzeit fünfmal.
In der 25. Minute führten die Gäste mit 9:11, bis zur Halbzeit konnte man diesen Vorsprung jedoch wieder aufholen (12:12).
Nach einer deutlichen Kabinenansprache ging man in der 31. Minute erstmals seit Minute 15 wieder in Führung (13:12). Ab hier gab man die Führung  nicht mehr ab und agierte aus einer stabil Stehenden 6:0-Abwehr heraus mit einem starken Yannick Kraus im Tor. Den Gästen gelangen in der zweiten Hälfte nur noch 8 Treffer. Am Ende feierte man einen glanzlosen Pflichtsieg mit 26:20. Nun herrscht  Vorfreude auf das Stadtderby am 27.02.!!!
Tore für den VfH: Höfler (4), Y. Teubert (2), F. Auer (1), Früh (3/1), Eschle (1), Anton (3/1), Calin (1), Früholz (2), P. Teubert (5), Cuciula (3) & Häsler (1)


DRITTER AUSWÄRTSSIEG IN FOLGE
➡️ Herren 1 festigen die Tabellenführung

Am gestrigen Sonntag kam es zum dritten Auswärtsspiel in Folge.
Nach dem Doppelspielwochenende, war man gestern in Geislingen bei der HK Ostdorf/Geislingen zu Gast.
Erstmals machte sich der breite Kader den man diese Saison hat bemerkbar.
Mit 5 angeschlagenen Spielern trat man die Reise nach Geislingen an, dafür konnte Trainer Hertz-Eichenrode wieder auf Yannick Kraus zurückgreifen.
Wie so oft diese Saison, verpasste man den Start in die Partie und lag in der 2. Minute bereits 3:1 zurück. Anschließend ging aber ein spürbarer Ruck durch die Mannschaft und besonders in der Abwehr agierte man phasenweise deutlich aggressiver. So konnte man mit einem 6:0 Lauf auf 3:7 stellen und zwang die Gastgeber zu ihrer ersten Auszeit. Den Vorsprung konnte man bis zur Halbzeit noch auf 15:21 ausbauen. Eine kleine Vorentscheidung im Spiel. Das machte sich in der zweiten Halbzeit auch bemerkbar. In der Abwehr fehlte die notwendige Konzentration und so lud man die Gastgeber immer wieder zu viel zu einfachen Toren ein.
Die gute Angriffsleistung an diesen Tag schraubte das Ergebnis über viele Tempogegenstöße und schnelle Anspiele dennoch weiter nach oben und so stand es am Ende hochverdient 32:41 (15:21).
Tore für den VfH: Höfler (6), Y. Teubert (3), F. Auer (2), Früh (1), Anton (4), Cuciula (8), Walter (3), Bußhardt (6), Unterholzner (6/1) & Dargel (3).
Nach drei Spielen innerhalb einer Woche freut man sich nun auf zwei Wochenenden Pause, bevor es dann mit 8 Spielen in Folge in den Endspurt der Saison geht.

273044810_4834772903265609_4386160177058743068_n
273044810_4834772903265609_4386160177058743068_n


⚠️⚠️⚠️4-PUNKTE-WOCHENENDE⚠️⚠️⚠️

➡️ Herren 1 holen sich die Tabellenführung ⬅️


Was für ein Wochenende für die 1. Herrenmannschaft!

Am 23. Januar gastierte man beim ungeschlagenen Tabellenführer in Schramberg.

Um die Meisterschaft und den Aufstieg wieder in eigener Hand zu haben, war ein Sieg Pflicht.

Die Hausherren erwischten den besseren Start und führten in der 11. Minute bereits 5:2. Bis zur 16. Minute konnten sie diesen Vorsprung sogar auf 10:5 ausbauen und das Spiel schien dem VfH zu entgleiten.

Mit einem 5:1-Lauf konnte man sich aber wieder auf 11:10 heran kämpfen und drehte das Spiel bis zur Halbzeit sogar noch auf 17:19. Überragender Spieler in den Reihen des VfH war zu diesem Zeitpunkt Julian Bußhardt, der allein zwischen der 18. und 30. Minute 7 Tore erzielte.

Nach einer emotionalen Pausenansprache wuchs die Mannschaft in der zweiten Hälfte über sich hinaus und gab die Führung nicht mehr her.

In einem der besten Spiele seit bestehen der Spielgemeinschaft gewann man am Ende verdient mit 29:36. In einer unfassbaren Teamleistung sind Marius Anton, Julian Bußhardt und Florin Cuciula besonders hervorzuheben.

Tore für den VfH: F. Auer (1), Früh (2), Anton (12/3), Calin (1), Cuciula (7/1), Walter (1), Bußhardt (8) & P. Teubert (4).

Am heutigen Sonntag kam es dann zum Nachholspiel gegen die Landesligareserve des TV Aixheim.

Nachdem man gestern noch diverse Stunden in der Notaufnahme des SBK verbracht hat, musste Trainer Hertz-Eichenrode heute auf Julian Bußhardt (Platzwunde) & Sven Walter (Nasenbeinfraktur) verzichten. Neu im Kader standen Heiko Häsler und Gastspieler Lukas Früholz.

Die Wichtigkeit des Spiels war allen bewusst, dennoch verpasste man es in der ersten Halbzeit den Sack frühzeitig zu zu machen, in dem man den Gastgebern immer wieder einfache Würfe aus 9 Metern gewährte.

Halbzeit: 16:17

In der zweiten Hälfte kehrte dann allmählich die Euphorie vom Vortag zurück und man bekam zunehmend bessern Zugriff in der Abwehr. Aus einer stabil stehenden Abwehr konnte man den Vorsprung dann fortlaufend ausbauen und gewann am Ende verdient mit 26:34.

Mit den eingesammelten Punkten steht man nun wieder an der Tabellenspitze.

Tore für den VfH: Höfler (2), Y. Teubert (1), F. Auer (4), Früh (3/1), Eschle (2), Anton (3), Früholz (7/3), Unterholzner (1), P. Teubert (4/1), & Dargel (6).


➡️ Sieg und Niederlage der Herren 1&2 ⬅️

Am vergangenen Samstag fanden die ersten Spiele nach der erneut coronabedingten Pause statt.

Zuerst traten die ersatzgeschwächten Herren 2 gegen den TSV Burladingen an.

Von Beginn an lief man leider einem Rückstand hinterher und verpasste es oft, im Angriff das Blatt zu wenden.

In Minute 45 konnte man nochmal ausgleichen (23:23), musste dann aber direkt wieder abreißen lassen und konnte das Spiel leider in den letzten Minuten nicht mehr drehen.

Entstand: 27:31 (14:16).

Tore für den VfH: Früh (5), Y. Teubert (7),

Wolter (4), Eschle (4), Griesbaum (1), Sander (3/3), Dargel (1) & Häsler (2).

Im Anschluss trafen unsere Herren 1 auf die Landesligareserve des TV Aixheim.

Nach nur zwei Trainingseinheiten und ohne Julian Bußhardt und Patrick Unterholzner starteten die Neckarstädter in die Partie. Vor ca. 100 Zuschauern fand man zu Beginn gut ins Spiel und führte in der 8. Minute mit 5:2.

Anschließend wurden die Gäste aus Aixheim immer stärker und drehten das Spiel in kürzester Zeit zum 5:6. Ab hier gestaltete sich ein enges und packendes Spiel, in dem man immer wieder große Probleme im Rückzugsverhalten hatte und die Gäste zu einfachen Toren einlud.

Halbzeitstand: 16:14

In der zweiten Halbzeit fanden die Gäste direkt den besseren Zugriff und drehten das Spiel erneut zum 17:18 in Minute 36.

Nach mehreren Paraden der beiden Torhüter Jonas Auer und Valentin Rupp ging man in Minute 39 wieder mit 20:19 in Führung. Das Spiel blieb jedoch bis zur 55. Minute hochspannend (30:29), ehe man mit einem 4:0-Lauf für die Entscheidung und den Endstand von 34:29 sorgte.

Tore für den VfH: Y. Teubert (1), F. Auer (4), Früh (6), Eschle (3), Anton (5/5), Cuciula (8), Walter (2), P. Teubert (4) & Dargel (1).

Am kommenden Wochenende kommt es nun zum Topspiel bei der SG Dunningen/Schramberg. Im Duell 1. vs. 2. sind am Samstag leider keine Zuschauer zugelassen.

Am Sonntag kommt es dann noch direkt zum Rückspiel in Aixheim (Nachholspiel).

Hier noch ein paar Impressionen des Heimspieltags von Roger Müller.

272005810_4777203582355875_1930008412435215820_n
272005810_4777203582355875_1930008412435215820_n
272022110_4777203492355884_7768372992704155463_n
272022110_4777203492355884_7768372992704155463_n
272101323_4777203782355855_6071038484267591472_n
272101323_4777203782355855_6071038484267591472_n
272110000_4777203645689202_6991155834107669799_n
272110000_4777203645689202_6991155834107669799_n



Filmreifes Unentschieden in letzter Sekunde

Am vergangenen Sonntag stand für die 2. Herrenmannschaft das Auswärtsspiel gegen HSG Neckartal 2 an. Die Ausgangslage gestaltete sich schwierig, konnte man lediglich mit 9 Spielern (7 Feldspieler und 2 Torhüter) anreisen. Auch wenn Mannschaftskapitän Marcel Griesbaum bereits in der 2. Spielminute den ersten Treffer für Schwenningen erzielte und somit einen Vorgeschmack auf seine folgenden 7 starken Treffer aus dem Rückraum gab, konnten sich die Gegner bis zur 10. Spielminute auf 5:2 absetzen. Danach folgte eine Aufholjagd der Schwenninger, die mächtig Aufwind durch die herausragenden Paraden des Torhüters Jonas Meyer erhielt. Diese starke Phase wurde durch die Halbzeitpause bei einem Spielstand von 12:12 vorzeitig unterbrochen.

In die zweite Halbzeit startete man konzentriert, jedoch vergrößerte sich der Abstand zum Gegner durch einige überhastete Abschlüsse im Angriff und Lattentreffer bis zur 43. Spielminute erneut auf 19:16. Eine Auszeit seitens der Schwenninger wurde genutzt, um die letzten Kräfte zu mobilisieren und in dieser kräftezehrenden Situation die Emotionen aufleben zu lassen. Die Auszeit zeigte Erfolg, man konnte den Lauf der Gegner unterbrechen und durch mehrere Tore durch Sebastian Wolter und Marcel Griesbaum bis zur 50. Spielminute auf 22:20 verkürzen. Die spielerische Härte, die sich durch das Spiel zog, mündete kurz darauf in der Disqualifikation eines Gegners.



  • Spiel Neckartal-VfH_2021_3
  • Spiel Neckartal-VfH_2021_4

Erfolgreiches Wochenende der VfH Herren 1

Am vergangenen Samstag gastierte unsere 1. Herrenmannschaft bei der HSG Neckartal in Sulz.

Nach durchwachsenen Leistungen in den letzten beiden Spielen war man hier klar auf Wiedergutmachung aus.

Leider mussten die Trainer auf 5 Spieler verzichten, unter anderem auf beide Torhüter, so kam Gastspieler Valentin Rupp zu seinem ersten Einsatz im VfH-Trikot.

Von Beginn an spürte  man bei allen Spielern die notwendige Motivation für dieses Spiel und so begann man auch.

Durch zwei schnell aufeinanderfolgende 2-Minutenstrafen für Benjamin Früh, mussten die Trainer bereits früh im Spiel zu wechseln beginnen. An diesem Tag war aber endlich mal wieder das Team der beste Spieler. Das machte sich auch in der Torschützenliste bemerkbar.

Über 0:1, 1:3, 3:7 startete man gut in die Partie und machte von Beginn an einen guten Eindruck. Sowohl in der Abwehr, hier war die nötige Härte zu sehen, als auch im Angriff wurde trotz Haftmittelverbot teilweise sehenswert abgeschlossen.

Durch ein paar unnötige technische Fehler holte man die Gastgeber aber mehrmals wieder ins Spiel zurück 8:8, 10:10, 12:12. Bis zur Halbzeit konnte man den Vorsprung aber wieder herstellen und führte verdient mit 13:17.

In der zweiten Halbzeit ließ man die Gastgeber abermals wieder schnuppern (22:24), konnte aber dennoch einen Start-Ziel-Sieg feiern und gewann am Ende souverän und verdient mit 29:36 und hält somit weiterhin den Anschluss an die Tabellenspitze.

Tore für den VfH: Höfler (1), Y. Teubert (4), F. Auer (2), Früh (1), Eschle (5), Anton (7), Calin (4), Cuciula (4), Bußhardt (1), Unterholzner (1), P. Teubert (4) & Dargel (2). 


Herren 1 mit Pflichtsieg

Herren 2 können Aufwärtstrend nicht fortsetzen

Unsere 1. Herrenmannschaft begrüßte am Samstag den TV Streichen in der Blumberger Eichberg-Sporthalle. Vor ca. 100 Zuschauern wollte man Wiedergutmachung für die Niederlage am vergangenen Wochenende, sowie das Unentschieden gegen Dunningen (damals auch in Blumberg) betreiben. Verletzungsbedingt fielen Florin Cuciula und Patrick Teubert leider kurzfristig aus, des weiteren fehlten D. Eschle und Calin Georghe.

Von Beginn an startete man hochmotiviert in das Spiel. Bis zur 22. Minute war das Spiel relativ offen (9:6), ehe man sich bis zur Halbzeit über einen 8:0 Lauf auf 17:7 absetzen konnte und somit bereits den Grundstein für die nächsten 2 Punkte legte. In der zweiten Hälfte konnte man direkt mit einem weiteren 4:0 Lauf auf 21:7 erhöhen und sorgte so für die Vorentscheidung. Beim Stand von 23:8 in der 38. Minute kam dann ein unerklärlicher Bruch im Spiel und die Gäste aus Streichen konnten mit einem 6:0 Lauf wieder auf 23:14 verkürzen. In den letzten Minuten kam dann jeder nochmal auf seine Spielzeit und es wurde viel gewechselt. Man verpasste es leider etwas für sein Torverhältnis zu machen und siegte am Ende nur mit 5 Toren Unterschied (27:22). Tore für den VfH: Höfler (3), Y. Teubert (2), F. Auer (1), Früh (3), Anton (3), Walter (4), Bußhardt (2), Unterholzner (6/4) & Dargel (3).

Unsere 2. Herrenmannschaft konnte am vergangenen Samstag in Blumberg Ihren Aufwärtstrend gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Spaichingen leider nicht fortsetzen. Auch wenn die Schwenninger Jungs auf den ersten Blick auf ihre Stammspieler zählen konnten, konnten einige dieser leider aufgrund der in den letzten Spielen zugezogenen Verletzungen keinen 100%igen Spieleinsatz zeigen. Dennoch wollte die Mannschaft, wie sie es vor zwei Wochen noch gegen den damaligen Tabellenführer HSG Albstadt 3 bravourös meisterte, den Tabellenführer Spaichingen entthronen. Die ersten Spielminuten trübten diese Hoffnung, Spaichingen konnte auf 0:3 abziehen, ehe Markus Kuresch in der 7. Spielminute den ersten Treffer für Schwenningen erlangte.

Auch danach fanden die Schwenninger Herren nur schwer ins Spiel, weshalb Mannschaftskapitän Marcel Griesbaum bereits in der 9. Spielminute durch eine Auszeit die Bremse zog und seine Jungs in einer emotional-aufwühlenden Ansprache aufweckte. Die Ansprache zeigte Wirkung und die Schwenninger konnten in starken Aktionen ihr Können unter Beweis stellen und bis auf 11:13 aufschließen, jedoch fehlte an diesem Tag leider die letzte entscheidende Konsequenz, dieses Spiel doch noch vollständig zu drehen und die Spaichinger Herren hinter sich zu lassen. Vor allem auch die an diesem Tag schlechte 7-Meter-Trefferquote (2/6) sowie mehrere Latten- und Pfostentreffer im freien Spiel sorgten dafür, dass sich der Gegner zunehmend weiter – bis zu einem Endstand von 23:29 – absetzen konnte. Obwohl die Jungs vor allem in den letzten Minuten nochmals ihre letzten Kräfte zusammennahmen, war am Ende die Enttäuschung über diese Niederlage den Spielern und der Trainerin Ramona Hummel deutlich ins Gesicht geschrieben.

Tore für den VfH: P. Böck (2), Pilters (4), Wolter (1), Griesbaum (4), Sander (2), Dargel (5/1), Kuresch (5/1).

Am kommenden Sonntag reist die 2. Herrenmannschaft nun zum Auswärtsspiel gegen HSG Neckartal 2 (Anpfiff: 17:00 Uhr). Inwieweit der Eintritt in die Alarmstufe in Baden-Württemberg Auswirkungen auf das kommende Spiel haben wird, wird sich in den kommenden Tagen noch herausstellen.


Ein Sieg und eine Niederlage - Das vergangene Wochenende im Überblick

➡️ Herren 2 mit Statement-Sieg

➡️ Herren 1 mit bitterer Niederlage

Unsere 2. Herrenmannschaft landete bereits am frühen Mittag ihren zweiten Saisonsieg in Meßstetten und zeigt damit einmal mehr - trotz des Ausfalls des Spielmachers Dominik Sander - ihren enormen Mannschaftszusammenhalt und Kampfgeist. Mit einer konzentrierten Leistung von Beginn an und einem einmaligen Rückstand bei 2:1 sicherten sich die Herren 2 weitere Punkte. Sehr erfreulich war auch, dass Luis Kasseroler seinen Einstand beim VfH Schwenningen mit 11 Toren feiern konnte. Am Samstag um 18:00 Uhr treffen unsere Jungs nun in Blumberg auf den ungeschlagenen Tabellenführer aus Spaichingen.

Tore: P. Böck (3), Griesbaum (2), Pilters (4), Wolter (3), Kasseroler (11/5) & Kuresch (3).



Auch die 1. Herrenmannschaft reiste am Samstag zum Tabellenführer nach Meßstetten.

Trainer Hertz-Eichenrode und Cuciula mussten auf Sven Walter und Patrick Unterholzner verzichten.

Die Gastgeber kassierten am vergangenen Wochenende ihre erste Saisonniederlage in Dunningen. Unsere Herren waren bis dahin noch ungeschlagen und wollten im Topspiel die Leistung aus der Vorsaison (35:31) bestätigen.

Zu Beginn entwickelte sich direkt ein offener Schlagabtausch. Man ließ den Gastgebern in der Abwehr aber immer wieder zu viel Platz und kam im Angriff nicht mit der offensiven Abwehr zu recht. Dennoch blieb das Spiel bis zur Halbzeit eng.

Spielfilm: 0:1/2:2/4:5/8:6/8:10/14:13/16:14

In der zweiten Halbzeit verpasste man dann leider den Start und lag schnell mit 21:16 hinten. Diese Führung konnten die Gastgeber auch bis zur 50. Minute halten, dann stellte man die Abwehr in den letzten 10 Minuten von 5:1 auf 6:0 um und konnte über einen 5:0 Lauf wieder auf 31:29 verkürzen. Leider kam diese Aufholjagd zu spät und man verlor am Ende mit 32:29.

Tore für den VfH: Höfler (1), Y. Teubert (3), Früh (4/2), Eschle (1), Anton (5), Calin (2), Cuciula (7), Bußhardt (3) & Dargel (3).


ERFOLGREICHES 4-PUNKTE-WOCHENENDE

Herren 2️⃣

Unsere 2. Herrenmannschaft konnte gegen die HSG Albstadt 3 ihren ersten Saisonsieg einfahren. Nachdem die Mannschaft den Start leider komplett verpasste (1:4), kämpfte man sich ab der 6. Minute fulminant zurück ins Spiel. Über 2:5 und 5:5 ging man in der 13. Minute erstmals in Führung (6:5). Diese Führung gab man dann über das gesamte Spiel nicht mehr ab, auch als sich Spielmacher Dominik Sander am Fuß verletzte. Somit feierte die Mannschaft am Ende einen verdienten 34:31 Heimsieg. Starke Leistung und gute Besserung, Domi!

Tore: P. Böck (2), Pilters (1), Griesbaum (3), Wolter (8), F. Böck (6), Sander (7/6), Kuresch (7).


Herren 1️⃣

Unsere 1. Herrenmannschaft begrüßte am Samstag um 20 Uhr in der heimischen Deutenberghalle die Württembergligareserve der HSG Albstadt.

Die Trainer Hertz-Eichenrode und Cuciula mussten auf Benjamin Früh verzichten und hatten zudem ein paar angeschlagene Spieler im Kader. Des Weiteren verletzte sich Torhüter Jonas Auer bereits beim Aufwärmen.

Dennoch war das Ziel klar.

Von Beginn an entwickelte sich dann aber ein offenes Spiel. Nachdem 1:0 durch Patrick Teubert, rannte man bis zur Halbzeit nur hinterher und konnte auch nicht mehr in Führung gehen. Die Gäste führten 4:5 (12.) und 7:10 (18.) und konnten auch mit einer Führung in die Halbzeit gehen (14:15).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte man sich zwar die Führung wieder zurückholen, sich aber nie so wirklich absetzen. Über 17:15 (37.) und 20:19 (44.) ging es in eine heiße Schlussphase. Zudem schwächte man sich in der 44. Minute noch mit drei Zeitstrafen selbst. Diese Unterzahl konnte man aber sogar mit 2:1 Toren gewinnen und stellte somit die Weichen zum Sieg. Über 22:20 (46.) und 29:24 (54.) konnte man sich in den letzten Minuten doch noch deutlicher absetzen und feiert somit die nächsten 2 Punkte. Herausragender Spieler an diesem Abend war Patrick Teubert mit 10 Toren.

Am kommenden Wochenende kommt es nun zum Topspiel in Meßstetten, die heute in Dunningen verloren haben.

Tore für den VfH: Eschle (4), Anton (3), Calin (2), Cuciula (7), Walter (3), Bußhardt (1), Unterholzner (1), Teubert (10/5) und Böck (3).


Auswärtsspiele am 23. Oktober: Sieg und Unentschieden

Deutlicher Auswärtssieg der 1. Herrenmannschaft: HSG Frid/Mühl 2- VfH Schwenn. 1: 27 - 39

Weiter so, Jungs!


Unglückliches Unentschieden der 2. Herrenmannschaft: TSV Stett./akM - VfH Schwenn. 2: 26 - 26

Die Unterstützung der mitreisenden Fans war aber auf jeden Fall sicher.




Grundschulaktionstag an der Neckarschule - Kinder erlernen Grundlagen des Handballsports

Am vergangenen Freitag erlernten fünf Schulklassen der Neckarschule unter der Leitung der Handballer Marcel Griesbaum, Ramona Hummel und Dominik Sander die ersten Grundlagen des Sports.

Hier geht's zum Artikel des Schwarzwälder Boten.


 

VfH Schwenningen - SG Dunningen/Schramberg: 28 - 28

⚠️SPIELBERICHT - HERREN 1️⃣⚠️

➡️ Unentschieden im zweiten Saisonspiel

Am gestrigen Samstag bestritt die 1. Herrenmannschaft ihr zweites Saisonspiel in der Blumberger Eichbergsporthalle. Vor ca. 200 Zuschauern startete die Mannschaft wieder hochkonzentriert in das Spiel und führte nach zwei Minuten mit 2:0. Diese Führung konnte man im verlaufe der ersten Halbzeit noch auf vier Tore ausbauen (13:9). In einer harten aber fairen Begegnung kämpften sich die Gäste bis zur Halbzeit aber wieder heran und konnten kurz vor der Pause sogar erstmals in Führung gehen (16:17).

In der zweiten Halbzeit konnte man sich die Führung wieder zurückholen und führte in der 44. Minute wieder mit 24:22. Durch zwei rote Karten bei den Gästen schien man nun alle Trümpfe in der Hand zu halten. Doch in den letzten 15 Minuten verlor man besonders im Angriff komplett den Faden und fand keine Lösungen mehr gegen die gut stehende Abwehr der Gäste und die sehr gut agierenden Torhüter. Zudem vergab man 4 von 6 Siebenmetern.

Leider wurde die Partie in der zweiten Hälfte sehr viel von den Unparteiischen auf beiden Seiten beeinflusst und ein Spiel auf Augenhöhe ein bisschen kaputt gemacht. Am Ende kann das Spiel in beide Seiten kippen und somit geht der Endstand von 28:28 durchaus in Ordnung. Auch wenn es für die VfH Herren eher ein verlorener Punkt ist.

Tore: F. Auer (4), Früh (3/1), Eschle (2), Anton (4), Calin (4), Cuciula (4/1), Walter (2), Unterholzner (1) & P. Teubert (4).



Motivation, Spaß und Zusammenhalt - Der 1. Heimspieltag des VfH Schwenningen

Am vergangenen Samstag (02.10) traten die 2. und 1. Herrenmannschaft zum 1. Heimspieltag der Saison 2021/22 in der Deutenberghalle 2 in Schwenningen an. 

VfH Schwenningen 2 - HSG Baar 3: 29-30

VfH Schwenningen 1 - HK Ostd/Geisl: 35-24

Starke Spiele beider Mannschaften! Das Ziel für den nächsten Heimspieltag ist klar: 2 Siege!

Herren 2

Die gute Stimmung nehmen wir direkt mit ins nächste Spiel.


Impressionen aus dem Mixed-Training

Nach einer kräftezehrenden Tabata-Einheit haben wir uns das auf jeden Fall verdient. :)